Gesundheits-logistik

Moderne Krankenhäuser sehen sich mit wachsendem Druck konfrontiert. Sie sollen rund um die Uhr in Betrieb sein, während gleichzeitig Qualität, Effektivität und Kosten der Gesundheitsversorgung permanent genau geprüft werden.

Konzentration auf die Patient:innenversorgung

Logistik spielt eine entscheidende Rolle für reibungslose und effiziente Abläufe im Gesundheitswesen. Je besser diese Prozesse optimiert sind, desto mehr Zeit bleibt dem Gesundheitspersonal für die Versorgung der Patient:innen.

Die Freisetzung von Ressourcen und eine verstärkte Konzentration auf die Qualität der Patient:innenversorgung ist möglich, wenn Logistikkonzepte entworfen und Automatisierungslösungen geplant werden – zum Beispiel durch den Einsatz mobiler Roboter zur Automatisierung eines Großteils der Logistikaufgaben.

Mehr Effizienz dank FTF-Systemen

:

Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) sind eine erprobte und bewährte Technologie, durch die erwiesenermaßen bis zu 30 Vollzeitstellen eingespart werden können. Diese Arbeitskräfte könnten statt der Logistik für andere Aufgaben eingesetzt werden, wenn Technologie, optimierte Prozesse und Krankenhauspersonal optimal zusammenarbeiten.

Project manager and service technician discussing maintenance work for automated guided vehicles (AGV) at Bremen hospital (Klinikum Bremen-Mitte)

Optimierung durch Automatisierung

Die Planung, Gestaltung und Automatisierung der internen Krankenhauslogistik ist eine Möglichkeit für die Kliniken, die Kosten zu reduzieren, die Dokumentation zu gewährleisten und den Zeitaufwand für nicht mit der Gesundheitsversorgung verbundene Aufgaben zu minimieren. Automatisierte Systeme wie automatische Lager, automatisierte Desinfektion von Wagen und Betten, Blutprobentransport durch Rohrpostsysteme, Rückverfolgbarkeit und Unterstützung der Logistik durch IT sind weitere Hilfsmittel, die von Krankenhäusern eingesetzt werden können, um Gesundheitsversorgung und Effizienz zu verbessern.

: 5-6 Jahre

Amortisationsdauer

Die Investitionen in diese Projekte haben sich erwiesenermaßen nach 5-6 Jahren amortisiert, während die Lebensdauer der Systeme mehr als 20 Jahre beträgt.

Führender Entwickler von Krankenhauslogistiksystemen in Europa

  • : 40

    Ramboll hat bereits 40 FTF-Systeme implementiert

  • :

    Zugeschnitten auf den Bedarf von Krankenhäusern in Österreich, Dänemark, Deutschland und Norwegen

    Learn more
  • :

    Innovativer Einsatz bekannter Technologie, um Kundenbedürfnisse zu erfüllen

  • Ulf Hedman

    Global Spearhead Director, Healthcare

    +46 70 385 96 10